Feuerwehren Lemgo und Kalletal üben gemeinsam in Petershagen

Details
Kategorie: Aktuelles
Erstellt am Donnerstag, 21. September 2017 20:29
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 21. September 2017 23:36
Geschrieben von J.Kütemeier
Zugriffe: 707

Herbstübung „Wasserstrasse 17“

Feuerwehren Lemgo und Kalletal üben gemeinsam in Petershagen

Bereits zum fünften Mal hatte die Freiwillige Feuerwehr Kalletal die Gelegenheit an der Herbstübung der Feuerwehr Lemgo teilzunehmen. Ziel einer solchen Übung ist es, die erworbenen Kenntnisse aus Lehrgängen und Übungsdiensten zu erweitern und zu vertiefen, sowie ebenfalls auch die Zusammenarbeit untereinander zu verbessern.

Hierzu trafen sich die ehrenamtlichen mit ihren Fahrzeugen am Nachmittag des 15. September auf dem Regenstorplatz zusammen  um gemeinsam ein lehrreiches Wochenende zu verbringen. Die Freiwillige Feuerwehr Kalletal beteiligte sich mit insgesamt 20 Kameraden und vier Fahrzeugen. Beteiligt waren hierzu das LF 10 der Löschgruppe Bentorf, das LF 20 der Löschgruppe Lüdenhausen sowie der Rüstwagen und der Gerätewagen-Logistik des Löschzuges Hohenhausen.

Nachdem die persönliche Ausrüstung verlastet wurde und die Kameraden mit Lunchpaketen versorgt waren, startete auch schon die erste Übung, welche vor allem die Fahrer der Fahrzeuge forderte. In einer knapp 2,5 Stündigen Fahrt im Verband mit 10 Fahrzeugen ging es über das Extertal, Rinteln, das Auetal und Stadthagen nach Sachsenhagen.


Nach einer kurzen Pause wurde der Verband in Sachsenhagen aufgelöst und für die einzelnen Einheiten ging es mit einer Funk- und Koordinatenübung weiter. Mit Karte und Planzeiger sollten mehrere Orte im Bereich Rehburg-Loccum angefahren werden und vor Ort Fragen zu den Örtlichkeiten beantwortet werden. Letzter Koordinatenpunkt war hierzu die Unterkunft, eine Turnhalle im Petershagener Ortsteil Wasserstraße.


Nach dem die Unterkunft bezogen wurde, gab es noch leckere Erbsensuppe vom Versorgungszug, bevor es dann schon wieder raus zu einer Nachtübung ging. In einem Übungshaus auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr in Loccum wurde ein Wohnhausbrand mit mehreren vermissten Personen simuliert.

Beobachtet wurde die Übung, welche mit realem Feuer und Pyrotechnik durchgeführt wurde, von den Wehrführern der beiden Feuerwehren, Klaus Wegener und Udo Knaup. Ebenfalls waren hierzu der Lemgoer Bürgermeister Dr. Reiner Austermann, der Kalletaler Bürgermeister Mario Hecker und der Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier als Beobachter anwesend, welche sich dieses Übungsszenario nicht entgehen lassen wollten.

Gegen 0.15 waren die Einsatzkräfte dann wieder an der Unterkunft um die Nachtruhe anzutreten.

Nach dem Wecken um 6.00 Uhr ging es dann wieder raus auf dem Truppenübungsplatz zu einer Stationsausbildung. An insgesamt fünf Ausbildungsstationen wurden verschiedene Themen aus den vielfältigen Bereichen des Feuerwehrdienstes erneut geübt. So konnte an einer Station der Umgang mit Trennschleifern , Säbelsäge und Stemmhammer vertieft werden. Eine weitere Station war hierzu ein Kellerbrand mit vermissten Personen. Auch das sichern eines auf der Seite liegenden PKW und das Auffinden und Retten einer Person in unwegsamen Gelände konnte hierzu unter realistischen Bedingungen verfestigt werden. In einem weiteren Ausbildungsteil wurde auf die Gefahren durch Elektrizität hingewiesen.


Nach der Mittagspause wurde dann der Verband in zwei Züge aufgeteilt welche jeweils zwei Einsatzlagen abarbeiteten sollten. Während in der einen Übungssituation eine eingeklemmte Person aus einem auf der Seite liegenden PKW befreit werden musste, wurde in der zweiten Übungslage eine nach einem Unfall unter einem Fahrzeug eingeklemmte Person befreit und gleichzeitig ein Flächenbrand bekämpft.


Alle beteiligten sind sich hierzu einig, dass ein solches Wochenende eine wertvolle Ergänzung der Ausbildung ist und viele neue Erkenntnisse mit sich bringt, sowie natürlich auch sehr viel Spaß macht.


Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr Lemgo, für die erneute Einladung und dass wir uns an dieser wertvollen Übung erneut beteiligen durften! Ebenso einen herzlichen Dank an den Verpflegungszug der Feuerwehr Lemgo, welcher über das gesamte Wochenende für kulinarische Genüsse gesorgt hat.

Eure Freiwilligen Feuerwehren aus Lemgo und Kalletal.

"Gemeinsam ein starkes Team!"