Verunreinigtes Trinkwasser in Kalletal-Hohenhausen: Wichtige Mitteilung an die Bevölkerung

Details

Diese Warnung wurde am 28.07.2014 aufgehoben!

 

Verunreinigtes Trinkwasser in Kalletal-Hohenhausen: Wichtige Mitteilung an die Bevölkerung

Das Gesundheitsamt des Kreises Lippe und der Wasserbeschaffungsverband Hohenhausen informieren: Im Rahmen einer Routineuntersuchung des Trinkwassers wurde festgestellt, dass das Wasser aus der Quellfassung Borncafé eine bakterielle Verunreinigung aufweist. Betroffen ist allerdings lediglich ein Teil des Ortsgebietes Hohenhausen und hier folgende Straßen:
 
 
Am alten Hofe
 
Am Loh 1–9
 
Am Markt
 
Am Schierensberg
 
An der Kalle
 
Am Jakobis Hofe
 
Auf dem Kampe
 
Bruchweg Hausnummern 1–7
 
Bullerbusch
 
Diekbrede Hausnummern 1 und 2
 
Eichentwete
 
Gartenstraße
 
Herforder Straße Hausnummer 1–14
 
Hohenhauser Straße Hausnummern 1–62
 
Küsterweg
 
Lemgoer Straße Hausnummern 1–28
 
Lohbrede ab Hausnummer 13
 
Niedersachsenstraße
 
Reisental
 
Rintelner Straße
 
Schmiedeberg
 
Sellworth
 
Steinbrink
 
Trotzenburg, und Weinkamp.

Die übrigen Straßen im Ortsgebiet Hohenhausen sind nicht betroffen, auch nicht das Wassernetz der Gemeindewerke Kalletal.

Das Gesundheitsamt des Kreises Lippe weist in diesem Zusammenhang auf folgende Verhaltensregeln im Umgang mit Trinkwasser in den betroffenen Gebieten hin: Leitungswasser für den Trinkgebrauch nur in abgekochtem Zustand konsumieren. Dabei das Wasser einmalig aufsprudelnd aufkochen und anschließend langsam über einen Zeitraum von mindestens zehn Minuten abkühlen lassen. Für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähne putzen sowie zum Reinigen offener Wunden ebenfalls ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwenden. Für die Toilettenspülung und andere Zwecke ist das Wasser weiterhin uneingeschränkt nutzbar. Beim Duschen und Baden sollte das Leitungswasser nicht verschluckt werden.

Auf Anordnung des Gesundheitsamtes des Kreises Lippe wird das Trinkwasser im betroffenen Gebiet vorübergehend im zulässigen Rahmen der Trinkwasserverordnung gechlort. Es kann dabei zu leichten Geruchs- und Geschmacksveränderungen kommen. Gesundheitliche Bedenken durch die Chlorung bestehen nicht.

Weitere Informationen erhalten die betroffenen Haushalte über Lautsprecherdurchsagen vor Ort, aus Presse und Rundfunk sowie durch Postwurfsendungen.

Sobald das Trinkwasser wieder einwandfrei ist, werden die betroffenen Haushalte umgehend informiert.

Fragen beantwortet der Wasserbeschaffungsverband Hohenhausen unter Tel.: 0176/56801996.

Quelle: Kreis Lippe

 

Nachtrag vom 18.07.2014

Das Leitungswasser soll in Hohenhausen weiterhin abgekocht werden. Näheres erfahren Sie in der Lippischen Landes-Zeitung

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Wetteronline

WetterOnline
Das Wetter für
Kalletal
   

Unwetterwarnungen

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Kreis Lippe aktiv.

aktueller Warnlagebericht
   

Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 
   
© Freiwillige Feuerwehr Kalletal