Von der Donau an die Weser

Details

Von der Donau an die Weser

Löschgruppe Bentorf holt neues Löschgruppenfahrzeug ab

[von Jan-Christopher Kütemeier]

Donnerstag Abend, den 07.04.2016, war es endlich soweit.
Nach einer mehrjährigen Beschaffungsphase konnten die Kameraden der Löschgruppe und einige Bentorfer Bürger endlich ihr neues Einsatzfahrzeug am Heimatstandort in Bentorf begrüßen.

Bereits am frühen Mittwoch morgen machten sich 8 Kameraden der Feuerwehr Kalletal auf den Weg nach Ulm. Der in der Stadt an der Donau ansässige Feuerwehrfahrzeughersteller Magirus gab in der Ausschreibung das günstigste Angebot ab, und erhielt somit den Auftrag das neue Löschgruppenfahrzeug(LF) 10 für die Löschgruppe Bentorf zu bauen.

Nach einer rund 7 stündigen Anreise trafen die Kameraden am Magirus Experience Center in Ulm ein. Dort wurden sie vom zuständigen Projektleiter der Fa. Magirus in einen Besprechungsraum mit einem roten Vorhang geführt.

Ulm, kurz vor der ersten Vorstellung des LF 10

Nach einigen Begrüßungsworten wurde dann der Vorhang gelüftet, hinter dem sich dann in einer Halle das neue Löschgruppenfahrzeug für die Feuerwehr Kalletal befand. Nach dem die Kameraden die Möglichkeit hatten das Fahrzeug für 15 Minuten in Augenschein zu nehmen, wurde mit der Abnahmeprüfung begonnen. Hierzu wurde geprüft ob alles so vorhanden und eingebaut wurde wie es in Auftrag gegeben wurde.

Nachdem die Mängel aufgenommen wurden, begann der erste Teil der Einweisung auf das neue Fahrzeug durch einen Mitarbeiter der Fa. Magirus. So wurden die Besonderheiten des Fahrgestell erklärt und an einem Pumpenprüfstand wurden die Kameraden in die Bedienung der eingebauten Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 2000 Litern in der Minute geschult.

Gegen 18.30 Uhr ging es dann nach einem langen Tag mit vielen neuen und Interessanten Eindrücken in ein Hotel in der nähe des Ulmer Münster und man ließ den Abend in einem Original schwäbischen Gasthaus ausklingen.

Am nächsten Morgen ging es dann auf 9 Uhr wieder ins Werk in welchem der zweite Teil der Einweisung stattfinden sollte. Während die Fa. Magirus dann noch einige Arbeiten am Fahrzeug zu erledigen hatte, konnten die Kameraden die Möglichkeit nutzen die Drehleiter Fertigung zu besichtigen. Dort entdeckten sie einen neue Drehleiter, welche bald auch in Lippe zum Einsatz kommen wird, nämlich bei der Feuerwehr Bad Salzuflen. Auf dem Drehleiter Prüfstand hatten dann der Bürgermeister Mario Hecker und einige Kameraden die Chance auf einer Drehleiter bis in die Höhe von 30 Metern mitzufahren.

Auf 30 Meter Höhe, Jürgen Peiler, Uwe Ridder, Bürgermeister Mario Hecker

Nach der Führung wurden dann die beseitigten Mängel abgenommen und nach einem Gruppenfoto vor dem Magirus Experience Center ging es dann um kurz nach zwölf Uhr auf die knapp Acht stündige und 550 Kilometer lange Heimfahrt an die Weser ins Kalletal, wo die Kameraden dann gegen 20 Uhr unter Jubel von den daheim gebliebenen Kameraden und einigen Bentorfer Bürgern empfangen wurden.

Das neue LF 10 ersetzt ein 29 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug(LF) 8 von Ziegler auf einem Mercedes-Benz Fahrgestell. Das auf einem 251 PS starken Iveco Fahrgestell aufgebaute LF 10 ist eine der Weiterentwicklungsstufen des LF 8 und verfügt über einige Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger Typ.


Die Löschgruppe in Bentorf verfügt hiermit erstmals über ein wasserführendes Fahrzeug. So kam es in der Vergangenheit einige male vor das die Löschgruppe in Außenbereichen des Bentorfer Löschgebietes auf ein Wasserführendes Fahrzeug warten musste, bevor mit der Brandbekämpfung begonnen werden konnte. Mit den jetzt mitgeführten 1200 Litern Löschwasser gehört dies der Vergangenheit an.

 Das neue LF10 und das ausgediente LF8 vor der Bentorfer Windmühle

Die Vier mitgeführten Atemschutzgeräte befinden sich jetzt im Mannschaftsraum, so dass sie von den Trupps bereits während der Anfahrt zum Einsatz angelegt und den notwendigen Prüfungen unterzogen werden können. Da die Pressluftatmer beim bisherigen Fahrzeug im Geräteaufbau mitgeführt wurden, konnten diese bisher erst an der Einsatzstelle angelegt werden welches zu einer Zeit Verzögerung führte bis die Trupps in den Einsatz gehen konnte. Auch verfügt das neue Fahrzeug nicht nur über Sicherheitsgurte für Fahrer und Mitfahrer, die im bisherigen Fahrzeug nicht
vorhanden waren, sonder auch über ABS und ESP die somit die Fahrten mit den Fahrzeug sicherer machen.

Für das Ausleuchten von Einsatzstellen verfügt das Fahrzeug über einen pneumatisch ausfahrbaren Lichtmast mit sechs vom Bordnetz gespeisten, Xenon Scheinwerfern. Neben der Standardbeladung für ein LF 10 ist auf dem Fahrzeug auch ein pneumatisches Schnelleinsatzzelt verlastet. Dieses dient unter anderem als Betreuungs- und Versorgungszelt um z.B. betroffene Personen kurzfristig geschützt unterbringen zu können. Zur Ausstattung des Zeltes gehören 2 Klapptische, 4 Klappbänke, Beleuchtung so wie einen elektrischen Heizsparautomat um das Zelt in der kalten Jahreszeit beheizen zu können. Zur Ausleuchtung der Umgebung des Zeltes steht eine LED-Großflächenleuchte Elspro N8LED zur Verfügung.

Somit ist die Löschgruppe Bentorf mit dem neuen Löschgruppenfahrzeug für alle aktuellen und zukünftigen Aufgaben bestens gerüstet.


Technische Daten:

Fahrgestell: Iveco FF 140E25 E5 Straße

Motor: 6 Zylinder Diesel 185kW/251PS

Getriebe: Automatisiertes Schaltgetriebe ZF6AS

Zulässiges Gesamtgewicht: 12 000kg

Aufbau: MAGIRUS Alufire3

Löschtechnische Einrichtung: FPN 10/1000 (1000 Liter bei 10 bar/min)
Schnellangriffseinrichtung 30m (2x C42-15)

Löschmittelbehälter: 1200l

Beladung(Auszug): Tragkraftspritze PFPN 10/1500, Stromerzeuger 9 kVA, Beleuchtungssatz, Tauchpumpe TP 8/1, 4x Pressluftatmer, 2x Fluchthaube, Motorkettensäge, elektrische Säbelsäge, LED-Großflächenleuchte Elspro N8LED, pneumatisches Schnelleinsatzzelt Vetter IT20, 2 Klapptische, 4 Klappbänke, 3,2kW Elektro Heizsparautomat, 4-teilige Steckleiter, Schaumausrüstung Z4, Mittelschaumpistole, Verkehrssicherungsmaterial.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Wetteronline

WetterOnline
Das Wetter für
Kalletal
   

Unwetterwarnungen

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Kreis Lippe aktiv.

aktueller Warnlagebericht
   

Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 
   
© Freiwillige Feuerwehr Kalletal