Florian Lippe berichtet aus dem Kalletal

Details

Florian Lippe, berichtet aus dem Kalletal

[Detmold/Kalletal]
Lars Cohrs, als nun ehemaliger Moderator der Sendung Hellwach auf NDR 1 Niedersachsen, hat sich zu Beginn diesen Jahres von seinem langjährigen Arbeitgeber verabschiedet, um nach einem neuen Tätigkeitsumfeld zu suchen.

Nach reiflicher Überlegung hat er sich entschieden, sein zukünftiges Aufgabengebiet in das Lipperland zu verlegen, um sein Einfallsreichtum sowie seine Erfahrungen nun als Chefredakteur von Radio Lippe mit einzubringen.

"So, nun geh ich!", das Interview zum Abschied auf NDR 1 findet Ihr HIER

Nicht nur die lippischen Vereine möchte er zukünftig stärker erwähnen, ein weiterer Schwerpunkt werden hierzu ebenfalls die Feuerwehren aus dem Kreis Lippe sein. In dem Magazin „Florian Lippe“ gibt es seit kurzem einmal im Monat Informationen über unsere Tätigkeiten.

In der dritten Sendung berichtet Radio Lippe nun über die Jugendfeuerwehren, sowie den noch recht jungen Kinderfeuerwehren direkt aus dem Kalletal.

Die kommende Sendung wird am 04.11.2015, um 19:00 Uhr gesendet.



Gerade die Kinderfeuerwehren sind aufgrund der vielfältigen Freizeitangebote sehr beliebt geworden. Leider ist es nicht jeder Feuerwehr möglich, ein solches Angebot anzubieten, da es sich aufgrund der eigenen Ausbildung und beruflichen Tätigkeiten der Betreuer nicht bewerkstelligen lässt, da einfach die Zeit hierzu fehlt.

Innerhalb der Kinderfeuerwehren gibt es keine festen Mitgliedschaften, da die Teilnahme der Kinder grundsätzlich freiwillig ist und sie lediglich dabei sind, falls sie wirklich Lust haben. Daher lässt sich auch eine genaue Anzahl der Kinder nur schwer feststellen.

In Nordrheinwestfalen gibt es derzeitig 25 Kinderfeuerwehren, welche durch den Verband der Feuerwehren in NRW erfasst sind und im Jahr 2014 durchschnittlich 1928 begeisterte Kinder zählen durfte (2010: 1624 Kinder)

Bundesweit sind es inzwischen bis zu 26744 Kinder, welche sich regelmäßig an Treffen der Kinderfeuerwehren beteiligen. (2010: 11908 Kinder)
[Quelle: Verband der Feuerwehren in NRW, Stand 8.2015]

Bei uns im Kalletal wird die Kinderfeuerwehr ganz besonders auch durch die immer anwesenden Eltern unterstützt, welche sich unglaublich mit einbringen. Sehr erfreulich ist, dass sich durch diese Zusammenarbeit auch Eltern der Kinder entschlossen haben sich zum aktiven Dienst innerhalb unserer Feuerwehr anzumelden, um als so genannte „Quereinsteiger“ ihre Grundausbildung zum Truppmann zu beginnen.

Alles weitere erfahrt Ihr dann zur kommenden Sendung auf Radio Lippe.

Herbstübung mit der Feuerwehr Lemgo

Details

Herbstübung der Feuerwehr Lemgo 2015

Zusammenarbeit der Feuerwehren Kalletal und Lemgo vertieft.

Wie auch 2013 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kalletal in diesem Jahr wieder dazu Eingeladen, sich an der alle zwei Jahre stattfindenden Herbstübung der Feuerwehr Lemgo in Petershagen zu beteiligen.

An der vom 18. -20. September stattfindenden Übung nahm die Feuerwehr Kalletal mit 21 Kameraden aus den Standorten Bavenhausen, Bentorf, Hohenhausen, Langenholzhausen, Lüdenhausen und Varenholz mit 4 Fahrzeugen teil.

Am Freitag fanden sich die Teilnehmer beider Feuerwehren um 16.00 Uhr an der Feuerwache in Lemgo zusammen. Nachdem die persönliche Ausrüstung verlastet wurde, startete auch schon die erste Übung, die vor allem die Fahrer der Fahrzeuge forderte. In einer knapp 3 Stündigen Fahrt im Fahzeugverband ging es über Landstraßen nach Sachsenhagen.

Nach einer kurzen Pause und dem verteilen von Lunchpaketen wurde der Verband in Sachsenhagen aufgelöst und für die einzelnen Einheiten ging es mit einer Funk- und Koordinatenübung weiter. Mit Karte und Planzeiger mussten mehrere Orte im Bereich Rehburg-Loccum angefahren werden und vor Ort Fragen zu den Örtlichkeiten beantwortet werden. Letzter Koordinatenpunkt war dann die diesjährige Unterkunft in Petershagen-Schlüsselburg.

 

Nach dem Aufbau der Betten in der Turnhalle und einer Stärkung mit Erbsensuppe aus der Gulaschkanone ging es um 22.30 Uhr dann raus zur Nachtübung. In einem Übungshaus auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr in Loccum wurde ein Gebäudebrand mit mehren vermissten Personen simuliert. Mit realem Feuer und dem Einsatz von Pyrotechnik, war diese Übung für viele Kameraden sehr beeindruckend. Gegen 01.00 Uhr traf der Verband dann wieder in der Unterkunft ein.

Am Samstag war dann um 05.45 Uhr aufstehen angesagt. Um 06.30 wurde der Verband wieder auf den Standortübungsplatz verlegt, dort fand für die Einheiten eine Stationsausbildung statt. An fünf Ausbildungsstationen wurde unter anderem der Einsatz bei Tiefbauunfällen, Erste Hilfe, Umgang mit einem Hydraulischen Hebesatz, Einsatz und Bedienung von Digitalfunk, und ein Brandeinsatz geübt bzw. ausgebildet.

Nach dem Mittagessen fanden dann am frühen Nachmittag noch zwei kleine Einsatzübungen für jeweils einen Teil des Verbandes statt. Neben der Rettung einer unter einem Fahrzeug eingeklemmten Person musste gleichzeitig ein Vegetationsbrand bekämpft werden.

Nach den Übungen hatten die Kameraden der Feuerwehr Lemgo als Freizeitaktivität eine Schlauchbootfahrt auf der Weser organisiert, wobei die Boote immer gemischt mit Kalletaler und Lemgoer Feuerwehrleuten besetzt waren. Den Rest des Tages ließ man dann in gemütlicher Runde mit einem Grillabend ausklingen.

Nach dem Frühstück am Sonntag wurde die Turnhalle wieder hergerichtet und die persönlichen Sachen auf die Fahrzeuge verlastet.

Um 10.00 Uhr ging es dann wieder mit einer Fahrt im Verband, unter anderem über die Autobahn A2, zurück zur Feuerwache Lemgo und von dort aus wieder in die einzelnen Standorte, in welchem die Einsatzfahrzeuge und das eingesetzte Gerät wieder Einsatzbereit gemacht werden musste.

Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr Lemgo, für die erneute Einladung und das wir uns an dieser wertvollen Übung beteiligen durften! Ebenso einen herzlichen Dank an den Verpflegungszug der Feuerwehr Lemgo, welche über das gesamte Wochende  für eine hervorragende Verpflegung gesorgt haben.

 

Jugendfeuerwehr Erder gewinnt Umweltpreis der Jugendfeuerwehren des Kreises Lippe

Details

Jugendfeuerwehr Erder gewinnt Umweltpreis der Jugendfeuerwehren des Kreises Lippe

Die Jugendfeuerwehr Erder war gestern zur Verleihung des Umweltpreises der Jugendfeuerwehren des Kreises Lippe im Detmolder Kreishaus eingeladen!

Die Jugendfeuerwehr Erder war gestern zur Verleihung des Umweltpreises der Jugendfeuerwehren des Kreises Lippe im Detmolder Kreishaus eingeladen!

Nach der Begrüßung durch die Kreisjugendwartin Heike Lalk, begrüßte auch der Landrat Friedel Heuwinkel die ungefähr 40 Jugendlichen und Jugendwarte und Betreuer der 4 Teilnehmenden Gruppen aus Schieder Schwalenberg - Lothe und Wöbbel, Leopoldshöhe und Erder!

Der Landrat verlieh nach der Begrüßung und einiger Worte über die Energetische Aufarbeitung des Detmolder Kreishauses folgende Preise

Die Jugendfeuerwehr Leopoldshöhe erhielt einen Sonderpreis für Energiespartipps

Platz 3 ging an die Jugendfeuerwehr Schieder-Schwalenberg Lothe
Platz 2 ging an die Jugendfeuerwehr Schieder-Schwalenberg Wöbbel
Platz 1 ging an die Jugendfeuerwehr Kalletal-Erder

Die Jugendfeuerwehr Erder hat unteranderem die Aufstellflächen der Altglas Container in Ordnung gehalten, Alleebäume geplegt, bei der Dorfsäuberungsaktion des Heimatvereins geholfen, die Hecke ums Gerätehaus gepflegt und noch einige weitere Aktionen im Bereich Umwelt- und Naturschutz gemacht

Feuerwehr Kalletal zu Gast auf dem Campingplatz

Details

Feuerwehr Kalletal zu Gast auf dem Campingplatz

Am Dienstag, dem 11. August waren die Löschgruppen Stemmen/Varenholz und Langenholzhausen im Rahmen ihres gemeinsamen Übungsdienstes zu Gast beim „Campingpark Kalletal“.

Alarmmäßig, mit Blaulicht und Martinhorn, fuhren drei Fahrzeuge auf das Gelände und zogen sofort die Aufmerksamkeit auf sich.

Auf Einladung der Betreiber des Campingplatzes wurde den Gästen, die derzeit ihren Urlaub im Kalletal verbringen, die Arbeit unserer Feuerwehr vorgestellt. Interessierten Campern wurden die Einsatzfahrzeuge, die technische Beladung sowie die persönliche Schutzausrüstung erklärt.

Besonders das „Löschen“ bereitete den Kindern großen Spaß, sodass an diesem Sommerabend fast keines der Kinder trocken vom Platz ging.

Eine rundum gelungene Veranstaltung die sicher auch im nächsten Jahr wiederholt wird.

http://www.campingpark-kalletal.de

Feuerwehr Kalletal zu Gast auf dem Campingplatz

Feuerwehr Kalletal zu Gast auf dem Campingplatz

Feuerwehr Kalletal zu Gast auf dem Campingplatz

Feuerwehr Kalletal zu Gast auf dem Campingplatz

Lippische Feuerwehren „ON AIR“

Details

Update: Die übernächste Sendung ist bereits zum 07.10.2015 geplant

-

 

Lippische Feuerwehren „ON AIR“

Ab dem 2.September diesen Jahres, wird Radio Lippe in einer monatlichen Sendung von verschiedenen Feuerwehren aus dem Kreis Lippe berichten.

 Logo, Frequenzen, Radio Lippe

Daher heißt es zukünftig nicht nur tagsüber etwas genauer hinzuhören, sondern ganz besonders auch in den Abendstunden zwischen 19.00 und 20.00 Uhr.

Die erste Sendung wird daher am 02.09.2015 ab 19:00 Uhr zu hören sein.

Eine folgende Sendung erfolgt am 17.10.2015, welche sogar live übertragen wird.

Bleibt informiert und schaltet die 106.6 ein!

www.radiolippe.de

Dubiose Person gibt sich als Brandschützer aus. WARNUNG!

Details

Dubiose Person gibt sich als Brandschützer aus. WARNUNG!

In Detmold hat sich eine dienstlich aussehende Person (schwarze Hose, blaues Hemd, Jacke mit der Aufschrift "Brandschutz") nach dem Zustand von Feuerlöschern und dem Vorhandensein von Heimrauchmeldern erkundigt.

Wir möchten hiermit eindeutig darauf hinweisen, dass die Feuerwehren im Kreis Lippe KEINE Hausbesuche machen oder unerwünscht Kontrollen durchführen!

Falls bei Ihnen eine entsprechend gekleidete Person klingeln sollte, gehen sie bitte vorsichtig vor und weisen diese zurück.

Benachrichtigen Sie umgehend die Polizei und Ihre Nachbarn!

Unterkategorien

   

Wetteronline

WetterOnline
Das Wetter für
Kalletal
   

Unwetterwarnungen

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Kreis Lippe aktiv.

aktueller Warnlagebericht
   

Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 
   
© Freiwillige Feuerwehr Kalletal