Jugendfeuerwehr Kalletal

Jugendfeuerwehr Kalletal

ein verdammt starkes Team

Jugendfeuerwehr Kalletal, ein starkes Team

Jugendfeuerwehr & Sport

Details

Jugendfeuerwehr & Sport

Wir sind zwar kein Sportverein, aber trotzdem gehört Sport genauso zum Programm wie die Erste Hilfe oder der Brandschutz.

Jugendfeuerwehr & Spielen

Details

Jugendfeuerwehr & Spielen

Bastelarbeiten im Winter, Wettkämpfe im Sommer. Spaß und Action stehen bei uns im Vordergrund. Und in der Gruppe und Freunden etwas zu unternehmen, macht auf alle Fälle mehr Spaß, als den ganzen Tag alleine vor dem Fernseher zu sitzen.

Wettkämpfe bringen viel SpaßLöschübungGemeinschaft ist ganz wichtigSeifenkistenrennenBlick von einer DrehleiterSeifenkistenrennen

Jugendfeuerwehr & Technik

Details

Jugendfeuerwehr & Technik


Was ist ein Standrohr, wie schließt man einen Schlauch an, was kann man mit Leitern und Leinen machen? Aber es gibt auch theoretische Dinge zu erlernen. Hauptsächlich geht es bei uns um den praktischen Umgang mit den Gerätschaften und dabei macht das Lernen auch noch Spaß.

Übung an einem Fahrzeug der FeuerwehrAnschluss eines Standrohres

Was macht eine Jugendfeuerwehr?

Details

Was macht eine Jugendfeuerwehr denn eigentlich?

Logo der JugendfeuerwehrenDie Jugendfeuerwehr Kalletal besteht derzeit aus 9 Jugendgruppen in den Ortschaften Bavenhausen, Bentorf, Erder, Hohenhausen, Kalldorf, Langenholzhausen, Lüdenhausen, Stemmen/Varenholz und Talle.


Insgesamt werden rund 100 Jungen und Mädchen, im Alter zwischen 10 und 17 Jahren, in diesen Jugendgruppen von ihren Jugendwarten betreut.


Aber was macht so eine Jugendfeuerwehr denn jetzt eigentlich so?

Weiterlesen: Was macht eine Jugendfeuerwehr?

Jugendfeuerwehr Kalletal

Details

Jugendfeuerwehr Kalletal

Gruppenbild der Jugendfeuerwehr 2012

Aus den vielen jungen Nachwuchsfeuerwehrleuten kann erfahrungsgemäß nur ein geringer Teil für den freiwilligen
Dienst in der aktiven Truppe übernommen werde. Die Gründe dafür sind vielfältig.


Wegzug, ein Arbeitsplatz, der zu weit vom Wohnort entfernt ist, um zum Einsatz gerufen zu werden, und sogar
körperliche Untrainiertheit sind die häufigsten Gründe. Das Desinteresse am Ehrendienst nimmt in der
nachwachsenden Generation zusehends zu.

Deshalb sind beispielsweise die Löschgruppen in Erder und Bavenhausen seit einiger Zeit dabei, schon die Kleinsten
für ihre Arbeit zu begeistern. Dort gibt es seit dem vergangenen Jahr die ersten »Minis«: Kinder im Alter zwischen fünf
und zehn Jahren, die spielerisch an die Aufgaben eines Feuerwehrmannes herangeführt werden.

Die Jugendfeuerwehr wurde in den Löschgruppen der Gemeinde Mitte der 70er und 80er Jahre gegründet. Sie verteilt
sich auf neun Standorte. Verantwortlich für die Ausbildung auf Gemeindeebene ist derzeit Frank Morscheiser.
Sebastian Thielsch und Christine Möller stehen ihm zur Seite ebenso wie die verantwortlichen Jugendwarte in den
Löschgruppen.

Insgesamt werden im Gemeindegebiet zur Zeit etwa 80 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren betreut.
Die Heranwachsenden werden an den Dienstabenden mit den Aufgaben der Feuerwehr vertraut gemacht.

Dazu gehören natürlich Feuer löschen, das Retten von Verletzten und die Bedienung der Gerätschaften. Da auch hier
der technische Fortschritt nicht vorübergegangen ist, sind die Anforderungen an die Mitglieder gewachsen.

Bei Wettkämpfen auf Gemeinde oder Kreisebene können sich die jungen Kameraden messen und ihren
Leistungsstand mit den anderen Gruppen vergleichen. Aber auch Geselligkeit und Spielabende sind wichtig, um die
Kameradschaft zu fördern, die später bei den Einsätzen so wichtig ist. Dieses »Sich-aufeinander-verlassen-können«
wird nicht nur durch gemeinsame Arbeit, sondern eben auch bei gemeinsamer Freizeit gewonnen.

Deshalb veranstaltet die Kreisfeuerwehr jährlich ein Kreisjugendlager, an dem auch die Kalletaler Jugendfeuerwehr
teilnimmt. Das nächste Zeltlager wird vom 26. bis 28 Juli in Lage veranstaltet. Danach geht es
in Blomberg am 31. August um den Kreisbrandmeister-Pokal.

Die Verantwortlichen der Feuerwehr im Kalletal hoffen, dass der derzeitige Stand des Nachwuchses gehalten werden
kann. Will man in Zukunft den Brandschutz bezahlbar aufrecht erhalten, braucht man den freiwilligen Einsatz der
Wehrleute. Eine Berufsfeuerwehr, die einzige Alternative, wird teuer und für viele Gemeinden unbezahlbar.

Informationen zur Mitgliedschaft in der Kalletaler Jugendfeuerwehr gibt es bei

Frank Morscheiser unter 0160 811 5723


Kalletaler Blick Nr.10 http://www.westfalen-blatt.de

 

 

Dienstabende der Jugendfeuerwehr

Details

Dienstabende aller Jugendgruppen im Kalletal

Jugendfeuerwehr Bavenhausen
Feuerwache
Zum Fischteich 6, 32689 Kalletal
Telefon 05264/7032
Montags, 18:00 bis 19:00 Uhr


Jugendfeuerwehr Bentorf
Feuerwache
Kurze Brän 4, 32689 Kalletal
Telefon 05264/8545
Jeden Freitag, 18:00 bis 19:30 Uhr


Jugendfeuerwehr Erder
Feuerwache
Industriestr. 1, 32689 Kalletal
Telefon 05733/9632161
Jede gerade Woche Donnerstags, 17:30 bis 19:30 Uhr


Jugendfeuerwehr Hohenhausen
Feuerwache
Herforder Str.60, 32689 Kalletal
Telefon 05264/9922
Jeden Freitag, 18:00 bis 20:00 Uhr


Jugendfeuerwehr Kalldorf
Feuerwache
Am Mühlenteich 1a, 32689 Kalletal
Telefon 05733/5574
Jeden Donnerstag, 18:00 bis 20:00 Uhr


Jugendfeuerwehr Langenholzhausen
Feuerwache
Bremer Str. 8a, 32689 Kalletal
Telefon 05264/7386
Jeden Donnerstag, 17:30 bis 18:30 Uhr


Jugendfeuerwehr Lüdenhausen
Feuerwache
Mittelstraße 3a, 32689 Kalletal
Telefon 05264/65393
Jeden zweiten Donnerstag, 18:00 bis 19:00 Uhr


Jugendfeuerwehr Stemmen/Varenholz
Feuerwache
Twelte 8, 32689 Kalletal
Telefon 05755/968189
Jeden Donnerstag, 18:00 bis 19:30 Uhr


Jugendfeuerwehr Talle
Feuerwache
Taller Str. 53, 32689 Kalletal
Telefon 05266/1535
Jede gerade Woche Montags, 18:00 bis 19:00 Uhr

Jugendflamme Stufe 1 erreicht

Details

Prüfung zur Jugendflamme bestätigt eine gute Ausbildung
Alle Jugendlichen haben bestanden.

Bavenhausen. Am Samstag den 26.11 wurde in der Feuerwehrwache in Bavenhausen die Jugendflamme Stufe 1 abgenommen. An dieser Prüfung nahmen sechs Jungen und ein Mädchen der Jugendfeuerwehr Lüdenhausen und vier Jungen der Jugendfeuerwehr
Bavenhausen erfolgreich teil. Auf diese Prüfung haben sich die Teilnehmer wochenlang vorbereitet. Zu den Aufgaben zählten einen Notruf absetzen, feuerwehrtechnische Geräte benennen und weitere Sachen wie das Erläutern eines Hydrantenschildes. Abgenommen wurde die Prüfung vom Gemeindejugendwart Frank Morscheiser und seinen beiden Stellvertretern Sebastian Thielsch und Christine Möller . Nach anstregenden Stunden des wartens haben dann alle Jugendfeuerwehrmitglieder ihre Jugendflamme überreicht bekommen. Für die Teilnehmer steht nun das neue Ziel, Jugendflamme Stufe 2 zu bestehen.


[Quelle: Kalletaler Nachrichten, Text/Bild Kati Rügge]

Unterkategorien

   

Jugendfeuerwehr  

DME_Jugendfeuerwehr

   

   

Info  

AnsprechpartnerAnsprechpartner

DownloadsDownloads

   

Beitragsübersicht  

   

Wetteronline

WetterOnline
Das Wetter für
Kalletal
   

Unwetterwarnungen

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Kreis Lippe aktiv.

aktueller Warnlagebericht
   

Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 
   
© Freiwillige Feuerwehr Kalletal