Kinderfeuerwehr Kalletal

Bambini Löscher ahmen Grisu gerne nach

Details

Bambini Löscher ahmen Grisu gerne nach

 Mit Speck fängt man Mäuse. Der Speck sind kleine Feuerwehrautos und die Mäuse sind Bambinis für die Löschgruppe in Erder.

Als erste Einheit im Kalletal übernimmt Michael Sander zusammen mit seinen Kameraden ein Konzept, das bereits in Rheinland-Pfalz erfolgreich läuft.

Ziel: Den Nachwuchs für die Jugendfeuerwehr spielerisch an die Aufgaben heranführen, für die Aufgaben der Feuerwehr zu interessieren und so für die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr zu sorgen. Großes Glück haben die Erderaner Wehrleute dazu.

Mit Silke Voigt, die selbst 13 Jahre aktiven Dienst in der Löschgruppe tat, ist jemand gefunden worden, der sich dieser
Aufgabe mit Leidenschaft annimmt.
Mit Sohn Leon an ihrer Seite betreut die Unterbrandmeisterin seit einigen Monaten eine Gruppe von sieben Kindern im Alter zwischen fünf und neun Jahren. »Unvermeidlich aber auch nicht schlimm, jüngere Geschwister oder Freunde sind jetzt auch schon dabei«, sagt Silke Voigt. Und die Kleinsten wissen schon genau, was sie werden wollen:
Feuerwehrmann oder -frau. Neben einem Bambini-Leitfaden aus Rheinland-Pfalz helfen Spielzeug- Feuerwehrauto, Playmobil und natürlich Grisu, der kleine Feuerdrache. Obwohl nie offiziell als Maskottchen der Feuerwehr eingeführt, entwickelte sich Grisu wegen
seines fortwährenden Wunsches, Feuerwehrmann zu werden, zur Leitfigur vieler Kinder seit den frühen 70er Jahren.

Natürlich werden die Bambinis auch mit der Ausrüstung der »Großen« vertraut gemacht. Dabei helfen immer wieder Eltern mit.
Im Moment sei es noch etwas schwierig draußen etwas zu machen, sagt Silke Voigt. Aber wenn die Sonne höher steht, sollen
Spiele mit den Wasserschläuchen die Kleinen bei Laune halten. Das Größte ist natürlich eine Fahrt mit dem Löschfahrzeug. Das steht bei allen ganz oben ouf der Wunschliste.
Der Kontakt zur Jugendfeuerwehr soll dabei helfen. Doch die Lösschgruppe Erder, die sich mit dem Projekt als Vorreiter im Kalletal sieht, besteht nicht nur aus den Bambinis.· Schon seit 1853 ist der organisierte Brandschutz im Weserdorf aktenkundig.

 Seit 1854 gibt es ein Spritzenhaus. Das war damals dringend nötig, denn in dieser Zeit brannte so manches Anwesen in Erder bis
auf die Grundmauern nieder. Das Wasser aus der nahen Weser zu holen, war jedes Mal ein fast unmögliches Vorhaben. Heute steht im Gerätehaus, das 1987 mit viel Eigenleistung errichtet wurde, ein modernes TSF-W-Löschfahrzeug. Oberbrandmeister und Gruppenführer Michael Sander ist stolz auf die gute Jugendarbeit der Löschgruppe Erder und auf die neuen »Kameraden« aus der »Bambini- Gruppe«. Schon jetzt sind alle interessierten Eltern eingeladen, jeweils am ersten Donnerstag eines jeden Monats von 16 Uhr an mit ihren Kindern an der Stunde im Gerätehaus teilzunehmen.

Silke Voigt mit ihren Bambinilöschern. Mit kleinen Spielen, Spielzeug- Feuerwehrautos und Playmobil werden die Kinder mit den Aufgaben der Feuerwehr vertraut gemacht. Es dauert noch, bis auch sie mit selbstgefertigten Masken zum Einsatz fahren.

 

[Quelle: Kalletaler Blick]

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Bambinilöscher  

Logo_Kalle-Flash

   

qrcode der bambinis

   

DME_Bambinilöscher

   

Info  

AnsprechpartnerAnsprechpartner

DownloadsDownloads

   

Beitragsübersicht  

   

Wetteronline

WetterOnline
Das Wetter für
Kalletal
   

Unwetterwarnungen

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Kreis Lippe aktiv.

aktueller Warnlagebericht
   

Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 
   
© Freiwillige Feuerwehr Kalletal