Brandeinsatz „Feuer 2 unklare Rauchentwicklung“ OT Harkemissen

Details

Brandeinsatz „Feuer 2 unklare Rauchentwicklung“ OT Harkemissen

 Montag, 05.09.2016

Um 18.27 Uhr wurde die Feuerwehr Kalletal zu einer unklaren Rauchentwicklung in Kalletal Harkemissen alarmiert, welche sich letztendlich jedoch als Übung herausstellen sollte.

Alle Bilder mit freundlicher Unterstützung durch Reiner Toppmöller. Vlothoer Zeitung / Westfalen Blatt

Insgesamt mussten 5 Personen, welche sich tatsächlich in diesem Gebäude befanden, aufgefunden und in Sicherheit gebracht werden. Ergänzend durch Kunstnebel wurde hierzu eine sehr realitätsnahe Situation geschaffen, da auch die Probanden, schauspielerisch um Hilfe gerufen haben.

 

Alle Bilder mit freundlicher Unterstützung durch Reiner Toppmöller. Vlothoer Zeitung / Westfalen Blatt

Die eintreffenden Einsatzkräfte hatten hierzu im Vorfeld keinerlei Kenntnisse, da diese Übung sehr geheim gehalten werden konnte. Jürgen Peiler als Löschgruppenführer in Bentorf hat dieses Szenario entworfen und organisiert.

 

Alle Bilder mit freundlicher Unterstützung durch Reiner Toppmöller. Vlothoer Zeitung / Westfalen Blatt

Nachdem die Einsatzkräfte aus Bentorf als erste das Einsatzgeschehen erreichten und bereits erkundeten, trafen weitere aus Talle und Hohenhausen ein. Zeitgleich wurden hierzu zwei Angriffstrupps unter Atemschutz über Steckleitern in das erste Obergeschoss, sowie über die gegenüber liegende Haustür in das Gebäude geschickt, um nach den vermutlich vermissten Personen zu suchen und um das innere des stark verrauchten Gebäudes weiter zu erkunden.

 

Alle Bilder mit freundlicher Unterstützung durch Reiner Toppmöller. Vlothoer Zeitung / Westfalen Blatt

Hierzu stellte sich heraus, dass sich der vermeintliche Brandherd im Keller des Gebäudes befand, in welchem ebenfalls eine weitere vermisste Person aufgefunden werden sollte.

Einsatzleiter Jürgen Peiler zeigte sich abschließend sehr erfreut über die Einsatzleistung zu dieser Übung. Die erforderlichen Einsatzzeiten konnten hierzu eingehalten werden.

Vielen Dank auch hierzu an alle mitwirkenden Personen, welche uns hierzu unterstützt haben um eine relativ realitätsnahe Übung durchführen zu können.

 

Alle Bilder mit freundlicher Unterstützung durch Reiner Toppmöller. Vlothoer Zeitung / Westfalen Blatt

Alle Bilder mit freundlicher Unterstützung durch Reiner Toppmöller. Vlothoer Zeitung / Westfalen Blatt

Alle Bilder mit freundlicher Unterstützung durch Reiner Toppmöller. Vlothoer Zeitung / Westfalen Blatt

Alle Bilder mit freundlicher Unterstützung durch Reiner Toppmöller. Vlothoer Zeitung / Westfalen Blatt

Chronik der Löschgruppe

Details

Werdegang und Leitung der Feuerwehr Bentorf
Chronik

In der vermutlich ersten Feuerverordnung der Grafschaft Lippe, der Verordnung wegen Verwahrung Feuers und Lichts von 1658, wird die Bewohnerschaft unseres Landes vor dem unbedachtsamen Umgang mit Feuer und Licht bei der Verarbeitung des Flachses gewarnt und auf die dadurch entstehenden Gefahren aufmerksam gemacht.

Denn in der Zeit bis etwa 1850 äscherten verheerende Brände ganze Stadtteile und Ortschaften ein. So wurde es kund getan, dass in jedem Ort Leiter und Einreißhaken sowie Feuerlöscheimer vorhanden sein mussten. Diese hatten die Bewohner bei jedem Brand sofort mitzubringen. Da diese Instrumente jedoch bald nicht mehr ausreichten, wurden von dem Mechanikus Striekling in Blamberg Handfeuersprützen für Pferdefuhrwerke gebaut.

Im Bundesarchiv sind die ersten Nachweise über die Feuerwehr Bentorf schon aus dem Jahre 1845. Die erste überlieferte Urkunde ist aus dem Jahre 1897. Organisiert geführt wird die Feuerwehr Bentorf erst seit dem Jahre 1910. Dieses Jahr ist deshalb als Gründungsjahr angenommen.

1845 Bentorf bekommt erste Feuersprütze,Unterstellplatz ist Stuckmanns Hof

1846 12 neue Ledereimer kommen im Dezember hinzu

1848 Einweihung des neuen Sprützenhauses Bentorf.

Der Durchlauchtigste Fürst haben geruht dem Landwirt Simon Klacke in Bentorf das Feuerwehr Dienst Ehrenzeichen für fünfundzwanzigjährigen treuen Dienst in der Feuerwehr gnädigst zu verleihen Detmold den 21.August 1897 Fürstlich Lippisches Kabinett Ministerium Unterschrift Besitzzeugnis zum Fürstlich Lippischen Feuerwehr Dienstehrenzeichen Für den Landwirt Simon Klacke in Bentorf

Laut Urkunde vom 21. August 1897 wurde dem Landwirt Simon Klacke in Bentorf das Feuerwehr Dienst Ehrenzeichen für 25 - jährigen treuen Dienst vom Fürstlich Lippischem Kabinett Ministerium überreicht. Auf der Urkunde ist zu lesen: Der Durchlauchtigste Fürst haben geruht dem Landwirt Simon Klacke in Bentorf das Feuerwehr Dienst Ehrenzeichen für fünfundzwanzigjährigen treuen Dienst in der Feuerwehr gnädigst zu verleihen
Detmold den 21.August 1897 Fürstlich Lippisches Kabinett Ministerium
Unterschrift
Besitzzeugnis zum Fürstlich Lippischen Feuerwehr Dienstehrenzeichen Für den Landwirt Simon Klacke in Bentorf

1910 Herr Hense wird Gerätewart und Leiter der eigenständigen Feuerwehr Bentorf Neue Saug- und Druckspitze auf Pferdefuhrwerk erhalten. Grundstück mit Spritzenhaus wird der Wehr überschrieben, Größe 28 bzw 36m2.

1921 bis1937 Kamerad Dreischmeier ist Wehrleiter

1938 Wehrleiter sind der BM K. Brand und H.Begemann

1942 Bentorf wird Freiwillige Feuerwehr

1944 Bentorf erhält die erste motorgetriebene Kraftspritze, verlastet auf einem Anhänger. Die Pferdefuhrwerke hatten ausgedient

1947 bis 1959 Leiter der Wehr, A. Klemme und W.Reckefuß

1960 Brandmeister Günter Kordes wird Wehrleiter UBM E. Herzog wird sein Stellvertreter. Die Gemeinde Bentorf baut ein neues Feuerwehrgerätehaus mit Wohnung. Dieses wurde mit Beginn der Amtszeit von Brandmeister Günter Kordes eingeweiht

1964 Die Feuerwehr von Bentorf fährt fast jeden Sonntag zum Sportplatz am Gemeindehaus auf der Sylbke. Es gibt noch keine Sirene, deshalb wurde das Horn geblasen.

Fahrt zum Sportplatz 1964

In der Mitte steht der Feuerwehrhauptmann Klemme. Von links: Heinrich Heger, Karl Klemme, August Klemme, Friedrich Ridder, Erich Herzog

Feuerwehrhauptmann Klemme gibt nach dem Spiel den Befehl:"Wasser marsch!" Das Wasser musste mit der Hand gepumpt werden für die Fußballer zum Duschen, denn die Sanitäranlagen am Sportplatz waren noch nicht fertig.

1967 Neue TS8/8 erhalten, diese war bis 1987 im Dienst

1969 Durch die kommunale Neuordnung wurde die Freiwillige Feuerwehr Bentorf als Löschgruppe Bentorf der Feuerwehr Kalletal
zugeordnet. Alle ehemaligen Wehrleiter werden Löschgruppenführer

1977 Der Stellvertreter Unterbrandmeister E.Herzog scheidet wegen Erreichen der Altersgrenze aus. Dieses Amt übernimmt
Brandmeister Egon Frevert. Eigene Kameraden bauen LKW des BGS zum LF/8 um. Das Fahrzeug ist im Einsatz bis 1987.

Eigene Kameraden bauen LKW des BGS zum LF/8 um. Das Fahrzeug ist im Einsatz bis 1987.

Feuerwehrgerätehaus in Bentorf 1978

1978 Das alte .Feuerhorn" wird abgelöst. Über Funk wird die Sirene von der Leitstelle Lippe ausgelöst. Partnerschaft zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Bernsen und der Löschgruppe Bentorf wird ins Leben gerufen.

1984 Gründung der Jugendwehr Bentorf Kameraden der LG Bentorf renovieren das Gerätehaus

1985 75 Jahre Feuerwehr Bentorf

1986 Neubau des Unterrichtsraumes an das Gerätehaus durch hiesige Feuerwehrkameraden

1987 Bentorf bekommt neues Löschgruppenfahrzeug LF/8. Der neue Anbau des Feuerwehrhauses wird von außen in Eigenleistung gestrichen.

1988 Oberbrandmeister Günter Kordes scheidet wegen Erreichen der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst aus. Oberbrandmeister Egon Frevert wird Löschgruppenführer, UBM M.Iversen wird sein Stellvertreter. Löschgruppe Bentorf ist beste Kalletaler Gruppe beim Leistungsnachweis.

1990 Oberbrandmeister Egon Frevert wird Hauptbrandmeister und stellv. Gemeindebrandmeister der FF Kalletal. Löschgruppe Bentorf belegt wieder den 1. Platz der Kalletaler Gruppen beim Leistungsnachweis

Gruppenbild 1992

1992 Hauptbrandmeister Egon Frevert übergibt die Leitung der Löschgruppe Bentorf an OBM Martin Iversen, Unterbrandmeister in Sonderstellung Uwe Ridder wird Stellvertreter

1993 Großübung u. GBM Pokal im Bereich Heidelbeck - Osterloh, LG Bentorf wird Vizemeister.

1994 Leistungswettkämpfe

Leistungswettkämpfe 1994

1995 Bentorf belegt Platz 1 beim Leistungsnachweis in Humfeld. Platz 3 beim GBM Pokal. Und feiert 85 - jähriges Jubiläum mit Kinderfest

1996 Ortswehr Bernsen erhält zur JHV eine Tafel mit den NRW Feuerwehr Rangabzeichen. Waldbrand Großübung im Auetal mit FF Kalletal und Ortswehr Bernsen.

1997 Egon Frevert erhält Verdienstabzeichen aus der Steiermark. Im September Wasser und Schlamm Einsatz in Bentorf.

Leistungswettkämpfe 1997

1999 August, wieder Schlamm- und Hochwassereinsatz in Bentorf. 2. Platz beim GBM Pokal. Großübung bei Fa. Meyra. Gerätehaus Bentorf wird wie bei allen Kalletaler Löschgruppen zum Jahreswechsel wegen Versorgungsängsten besetzt.

2000 Martin Iversen wird Oberbrandmeister Renovierung der Fahrzeughalle durch die Kameraden.

2001 Alarmübung mit LG Steinbrüntorf und LZ Vlotho

Alarmübung 2001

2002 Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag bei Kamerad Günter Kordes. Wieder schweres Unwetter im August mit vielen Einsätzen.

2003 Martin lversen wird für weitere 6 Jahre zum Löschgruppenfüher ernannt, UBM Jürgen Peiler wird sein Stellvertreter. 2 Großbrände im Kalletal, überörtliche Hilfeleistung wegen Hochwasser in Lemgo.

2004 Gruppenfoto beim Leistungsnachweis

Gruppenbild 2004

2005 Vier Einsätze (1x Schornsteinbrand, 1x VU eingeklemmt, 2x Ölschaden). Anbau des Gerätehauses in Eigenleistung gestrichen.Kamerad Werner Frevert aus Bernsen wird die Ehrennadel der Feuerwehr Kalletal verliehen für die Verdienste um die
Partnerschaft zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Auetal - Ortsfeuerwehr Bernsen und der Freiwilligen Löschgruppe Bentorf

2006 Hauptbrandmeister Martin lversen tritt nach 14 Jahren als Löschgruppenführer zurück, BM Jürgen Peiler wird neuer Löschgruppenführer, Stellvertreter sind OBM Uwe Ridder und UBM Jan Kütemeier. Eine Außentreppe wird am Feuerwehrhaus installiert.

2007 Bisher arbeitsreichstes Jahr der LG Bentorf. 83 dokumentierte Zusammenkünfte der LG oder einzelner Gruppenmitglieder. 4 Einsätze (Sturm Kyrill, Flächenbrand in der Feldkuhle, Ölschaden und mal wieder Augustregen mit Überflutungen.) LG ist 2. beste Kalletaler Gruppe bei den Leistungswettkämpfen.

2008 3 neue Kameraden kommen in die LG. FMA Sascha Hohendorf betreut den Internetauftritt der gesamten Kalletaler Feuerwehr. 67 Dienstabende. Die LG besetzt den Getränkestand beim Kreisjugendzeltlager in Kalletal fast rund um die Uhr mit der eigenen
Mannschaft. Die Außentreppe wird gestrichen. Jan Kütemeier wird zum Brandmeister befördert.

Gruppenbild 2008

2009 5 Einsätze in 2009, (Katze auf Baum in Harkemissen, Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang in Wentorf, Stoppelfeldbrand am Kirchwald, Scheunenbrand auf der Steinegge; Hochwasser in Bentorf am Feuerwehrhaus.

Stoppelfeldbrand 2009

2010 100 Jahre Feuerwehr Kalletal, Löschgruppe Bentorf

2011 Egon Frevert wurde am 1.April mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Die Löschgruppe gewinnt zum ersten mal den Gemeindebrandispektor-Pokal. In 2011 insgesamt 8 Einsätze, darunter zwei kritische Mittelbrände und einmal Nachbesetzung der Feuerwache Hohenhausen wegen eines Großbrandes in Vlotho-Exter.

Gratulanten nach der Verleihung

BI Jürgen Peiler freut sich über den erstmalig gewonnen GBI Pokal

2012 Die Löschgruppe übernimmt zum 1. März als Sonderaufgabe die "Zentrale Atemschutzüberwachung" der Feuerwehr Kalletal.
Jürgen Peiler wird Zugführer "Oberes Kalletal". Carolin Newger wird Lehrgangsbeste beim Truppmann-Lehrgang (Modul 2/3).
In 2012 insgesamt 11 Einsätze, darunter ein Großbrand in Westorf.

 

Löschgruppe Bentorf

Details

Freiwillige Feuerwehr Kalletal, Löschgruppe Bentorf


Feuerwehrgerätehaus
Kurze Brän 4, 32689 Kalletal
Telefon 05264/8545

 Gruppenbild der Löschgruppe Bentorf 2010


Löschgruppenführung

 

Jürgen Peiler

 

Jan Kütemeier

 

Gruppenstärke:
Aktive Mitglieder: 26
Ehrenabteilung: 12
Jugendgruppe: 12
Passive Mitglieder: 30


Dienstabende: Jeden Montag 19:30 bis 21:30 Uhr

Chronik der Jugendgruppe

Details

Löschgruppe Bentorf
Chronik der Jugendgruppe

1984 Gründung der Jugendfeuerwehr(JF) Bentorf. Die Jugendgruppe hat 13 Mitglieder, die ersten Jugendwarte sind Uwe Ridder und Günter Kordes.

1987 Jürgen Voges wird Jugendwart, Stellvertreter werden Thomas Strate und Michael Terborg.

1993 Hans-Werner Klötzke übernimmt das Amt des Jugendwarts.

1994 Die Jugendgruppe feiert ihr 10-jähriges Bestehen mit einem Wettkampf. Abnahme der Leistungsspange in Höxter.

1995 Die Jugendgruppe bekommt neue Uniformen. Die alten Overalls werden durch Latzhose und Jacke ersetzt.

1999 Jürgen Voges wird erneut Jugendwart, Stellvertreterinnen werden Heike Andreas und Saskia Bokel. Die Jugendfeuerwehr feiert ihr 15-jähriges Jubiläum mit einem Wettkampf und einer Tombola (1. Preis ein Fernsehgerät)

2000 Abnahme der Leistungsspange in Bielefeld. Zusammen mit der JF Langenholzhausen. 2. Platz beim Kreisbrandmeisterpokal in Bavenhausen. Zum ersten Mal findet die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 statt.

2001 Frank Morscheiser übernimmt das Amt des Jugendwarts von Jürgen Voges.

2002 2. Platz beim Kreisbrandmeisterpokal in Dörentrup. Teilnahme am 10-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Bernsen.

2003 Jugendwart Frank Morscheiser spendet der Jugendfeuerwehr neue Pullover.

2004 Jugendgruppe feiert 20 - jähriges Bestehen mit der Ausrichtung der Bildersuchfahrt der Kalletaler Jugendfeuerwehren. Beim Orientierungslauf der JF Vlotho und beim Wettkampf zum 25 - jährigen Bestehen der JF Talle belegen die Bentorfer jeweils den 1. Platz.

2005 Abnahme der Leistungsspange in Lage, acht Jugendliche aus Bentorf nehmen erfolgreich teil. Die Jugendgruppe belegt jeweils die 1. Plätze bei den Wettkämpfen zum 25-jährigen Bestehen der JF Stemmen-Varenholz und beim 30-jährigen Bestehen der JF Erder. Die Jugendlichen übernehmen die Pflege des Bentorfer Löschteichs. Vom 08.10. bis zum 16.10. veranstaltete die Jugendgruppe eine Freizeit im Landschulheim "Lemgo" auf Langeoog.

2006 Die JF hat mittlerweile 21 Mitglieder, aus organisatorischen Gründen wird sie deshalb in zwei Gruppen aufgeteilt. Beim Kreiszeltlager der Lippischen Jugendfeuerwehren in Schieder- Schwalenberg erhält die Jugendgruppe den 1. Platz beim Umweltschutzpreis und den 2. Platz bei der Stausee-Rallye. Abnahme der Leistungsspange in Bad Salzuflen.

2007 Jan-Christopher Kütemeier wird Jugendwart, Stellvertreter werden Jessica Bettführ und Marco Meier. Die JF bekommt neue Wetterschutzjacken.

2008 Das Kreiszeltlager der Lippischen Jugendfeuerwehren findet in Kalletal-Lüdenhausen statt. Auch die Jugendgruppe unserer Partnerfeuerwehr aus Bernsen nimmt teil.

2009 Marco Meier tauscht mit Jan-Christopher Kütemeier die Funktionen in der Jugendführung und wird neuer Jugendwart. Die JF feiert ihr 25-jähriges Jubiläum mit einer Dorfrallye für befreundete Jugendfeuerwehren. Von insgesamt 38 teilnehmenden Gruppen aus den Kreisen Herford Lippe und Minden-Lübbecke belegt die Bentorfer Jugendgruppe den 1. Platz beim Orientierungslauf der JF Vlotho. Im Oktober machte die JF einen Tagesausflug mit der JF Talle in den Heide Park Soltau.

2010 Anlässlich des 100-jährigen bestehens der Löschgruppe Bentorf führt die Jugendgruppe einen Löschangriff vor. Beim Kreiszeltlager in Horn-Bad Meinberg belegt die Jugengruppe den 2. Platz bei der Stadtrallye und in der Gesamtwertung.

2011 Jessica Bettführ übernimmt Vorübergehend die Leitung der Jugendgruppe. Beim Volkslauf der Jugendfeuerwehr Lage-Heiden belegt als schnellster Läufer Tobias Ridder den 1. Platz. Am 18. Juni fand die Abnahme der Leistungsspange in Salzkotten- Niederntudorf statt. Es konnten insgesamt 8 Leistungsspangen an die Jugendlichen aus den Jugendfeuerwehren Talle, Lüdenhausen und Bentorf verliehen werden. Beim Kreiszeltlager in Barntrup belegte die Jugendgruppe den 1. Platz bei der Nachtwanderung. Teilnahme an den Kalletaler Ferienspielen im August. Am ersten Septemberwochenende besichtigte die Jugendgruppe die Flughafenfeuerwehr und den Flughafen Hannover, und Zeltete in Porta Westfalica.

2012 Beim 39. Kreiszeltlager der Lippischen Jugendfeuerwehren in Bad Salzuflen-Schötmar belegt die Jugendgruppe jeweils den 3. Platz bei der Nachtwanderung und der Stadtrallye sowie den 1. Platz in der Gesamtauswertung und ist zum ersten mal Gesamtsieger des Kreiszeltlagers. Ende Juli nahm die Jugendgruppe am einwöchigen Gemeindezeltlager der Auetaler Jugendfeuerwehren in Grömitz/Lensterstrand (Schleswig-Holstein), auf Einladung unserer Partnerfeuerwehr aus Bernsen, teil.

So sehen Gewinner aus

 2013 Jan-Christopher Kütemeier wird wieder Jugendwart, stellvertreter werden Pascal Newger und Jessica Bettführ.

 

   

Einsätze  

dme_logo_einsatzberichte

   

 

   

Wetteronline

WetterOnline
Das Wetter für
Kalletal
   

Unwetterwarnungen

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Kreis Lippe aktiv.

aktueller Warnlagebericht
   

Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 
   
© Freiwillige Feuerwehr Kalletal